Herzlich willkommen,

auf den Internetseiten der Feuerwehr Breitenbrunn/ Spessart.
Die Seite enthält wissenswertes aus dem aktuellen Geschehen unserer Feuerwehr,

aber auch allgemeine Informationen und Geschichtliches.

Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß.

 

Ihre Feuerwehr Breitenbrunn/ Spessart

- HOT NEWS - HOT NEWS - HOT NEWS -

Die HOT NEWS sind auf der Startseite für ca. 4 Wochen nach Erscheinungsdatum zu sehen. Danach finden Sie die Beiträge

im News Archiv.

Drehleiterübung und Weiterbildung 12. und 13.06.2016

 

Zur Schulung und Weiterbildung brachte Harald Hepp, 1. Kdt. der FF Faulbach, die Drehleiter der Südspessartgemeinden mit nach Breitenbrunn.

Die Weiterbildung hielt unser Kamerad Mike Salewski ab, der seinen Drehleitermaschinistenlehrgang im April absolvierte. Er ging auf die Punkte Beladeplan, Abstützung, Platzverhältnisse bzw. Stellfläche und Besonderheiten in der Handhabung in groben Zügen ein.
Hauptaugenmerk der Weiterbildung war das Vertraut machen mit der Krankentragehalterung der Drehleiter. Hier wurden hauptsächlich die Handgriffe für eine patientenschonende Verbringung aus tiefer oder höher gelegenen Bereichen mit verschiedenen Krankentragen geübt.
Auch das richtige Kommunizieren zwischen Drehleitermaschinisten und Korbbesatzung wurde geschult und von den Kameraden in die Tat umgesetzt.

Wir bedanken uns bei Harald Hepp für die aufgebrachte Zeit und das weitergegebene Wissen. (JS)

MTA Abschlussprüfung

am 11.06.2016

erfolgreich abgelegt

 

Am heutigen Samstag hieß es um 9.00Uhr antreten zur Abschlussprüfung für unsere vier angehenden Truppführer/ -innen aus Breitenbrunn im Gerätehaus Collenberg. Mit von der Partie an diesem Prüfungstag waren noch Kameraden aus Altenbuch, Wildensee, Stadtprozelten, Neuenbuch, Collenberg, Kirschfurt, Mechenhard und Eisenbach. Ziel dieser Prüfung war die Erlangung der Truppführerqualifikation um später weiterführende Lehrgänge z.B. „Gruppenführer“ an der staatlichen Feuerwehrschule ablegen zu können oder auf Landkreisebene Lehrgänge zu absolvieren.

Der Prüfungstag teilte sich in eine schriftliche Prüfung mit 15 Fragen und anschließender praktischer Prüfung die als Trupp (2Mann oder Frau) oder als Gruppe absolviert werden musste.

Truppaufgaben waren z.B. Kuppeln einer Saugleitung in der Truppführer Funktion, Erste Hilfe Maßnahmen, Vornahme eines Strahlrohrs, Halten oder Rückhalten oder die Erkundung eines zugewiesenen Bereiches mit anschließender Rückmeldung zum Gruppenführer via Digitalfunk.

Die Gruppenaufgaben waren die Abarbeitung eines Unfall- Szenarios mit einem verunfallten PKW oder die Personenrettung mittels 4- teiliger Steckleiter aus dem 2. Obergeschoss.
"Hier und da" wurden von den Prüfern ein paar Nettigkeiten versteckt und eingebaut, was aber die angehenden Truppführer/ -innen nicht sonderlich aus der Reserve lockte. In den Gruppenaufgaben konnten die Prüflinge ihr ganzes Wissen das sie sich über die Jahre angeeignet und die letzten Wochen vor der Abschlussprüfung vertieft hatten, unter Beweis stellen.

Kreisbrandmeister Willi Lindner (MIL 2/4) und Kreisbrandmeister Martin Spilger zuständig für den Bereich „Ausbildung“ im Landkreis Miltenberg konnten am Nachmittag allen Prüflingen gratulieren zur bestanden Prüfung und wünschen den Kameraden/ -innen alles Gute für den weiteren Weg bei der Feuerwehr.

Die Feuerwehr Breitenbrunn gratuliert herzlichst; Martina Fertig, Neha- Sunita Prinz, Markus Löber und Mike Salewski zur erfolgreich abgelegten Prüfung. (JS)

 

Bild: Martin Spilger

Einbau der Digitalfunkgeräte läutet

neues Zeitalter ein!

 

Seit heute Mittag (31.05.2016) um 12.00Uhr ist die Feuerwehr Breitenbrunn bei der Leitstelle Untermain digital umgestellt.

Einige Jahre hat es gedauert, mehrmals wurde der Start (auf Landesebene) verschoben: Dieser Tage ist die Einführung des Digitalfunks auch in der Feuerwehr Breitenbrunn nun endgültig sichtbar: Letzte und diese Woche hat eine Fachfirma die neue Technik in die Fahrzeuge der Gemeinde Faulbach eingebaut.

Aber, nur mit dem Einbau ist es nicht getan. Für die neue Digitalfunktechnik ist eine umfassende und intensive Schulung der Führungs- und Einsatzkräfte nötig. Bereits in den letzten Monaten war Grundsätzliches zum Digitalfunk immer wieder Thema innerhalb der Wehren. Die Bewährungsprobe hatte der neue Digitalfunk bereits im April bei der Einsatzübung in der FMB bestanden. (JS)

Besucherzaehler