FEUERWEHR Breitenbrunn Spessart
FEUERWEHRBreitenbrunn Spessart

Herzlich willkommen,

auf den Internetseiten der Feuerwehr Breitenbrunn/ Spessart.
Die Seite enthält wissenswertes aus dem aktuellen Geschehen unserer Feuerwehr,

aber auch allgemeine Informationen und Geschichtliches.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß.

 

Eure Feuerwehr Breitenbrunn Spessart

- *HOT NEWS - *HOT NEWS - *HOT NEWS -

Puuuhhhh es ist geschafft.

Ein langer aber durchaus interessanter Tag neigt sich dem Ende zu.


Ab 9:30Uhr wurde mit unserem technischen Projektleiter Herrn Kreißler, Geräteraum für Geräteraum durchgesprochen und mit den Beladeplänen abgeglichen sowie letzte Änderungen am Aufbau auf den Weg gebracht.
Ebenfalls konnte ein Teil der Beladung in Augenschein genommen werden.
Am Nachmittag wurden noch Vertragsdetails mit dem zuständigen Vertriebsinnendienstler Herrn 
Norman Mende besprochen bevor es zur Unterzeichnung des Besprechungsprotokolles kam.

Wohlbehalten aber sichtlich fertig ? sind unsere Kameraden heute (16.09.2019) von der Rohbaubesprechung aus dem 513km entfernten Luckenwalde (ca. 60km südlich von Berlin) um 22.15Uhr in Breitenbrunn eingetroffen. (JS)

Die Auslieferung unseres neuen ? Arbeitsgerätes LF 20 KatS ist für
die KW 43 geplant, die ebenfalls wieder in Luckenwalde stattfindet.

PS: Ein paar Bilder von unserem halbfertigen Fahrzeug was man ja auch nicht alle Tage vor die Linse bekommt.

Der Sommer ist so gut wie vorbei.

- 09.09.2019 -


Aber wir haben uns natürlich nicht ausgeruht....

Auf dem Plan stand zum Beispiel eine Übung unter der Leitung von Mike Salewski - der uns wie immer nicht verschont hat
Stichwort war "Vermisste Person".
Die Infos der "Leitstelle" waren spärlich.
So wusste man, dass die Person auf Höhe des Hohberges Richtung Neuenbuch unterwegs war, diese aber nicht mehr erreichbar war.
Das Suchgebiet wurde in verschiedene Abschnitte eingeteilt. Die Feuerwehr Breitenbrunn hatte den Abschnitt der Wiese beginnend Höhe Friedhof Richtung Gusshof - eine Fläche von ca. 1 km Länge und 600 Metern Breite.
Wie man es gelernt hatte, wurde eine Menschenkette auf die volle Breite der Wiese gebildet, und systematisch auch mit Hilfe der Wärmebildkamera das Gelände abgesucht.
Oberhalb des Gusshofes wurden die Kameraden dann fündig - eine nicht ansprechbare Person, eingeklemmt unter mehreren Baumstämmen. Das sah gar nicht gut aus!
Mit Hilfe von Holzscheiten wurden die Holzstämme unterbaut.
Ein gelernter Motorsägenführer aus unserer Wehr übernahm dann das freischneiden der bewusstlosen Person.
Diese konnte dann im Anschluss an den Rettungsdienst übergeben werden.

 

Anbei ein paar Impressionen aus unserer Übung.... (fm)

Besucherzaehler

*HOT NEWS

sind auf der Startseite für ca. 4 Wochen nach Erscheinungsdatum zu sehen. Danach finden Sie die Beiträge im News Archiv.